Einfach mal anders sein

17.10.2017

Interview mit Thomas Kleiner, Vorstandsvorsitzender der iXenso AG

Einfach mal anders sein

Thomas KleinerOrdnung ist das halbe Leben, heißt es so schön. Das gilt nicht nur in der realen, sondern ebenso in der digitalen Welt. Erschwerend kommt hinzu, dass beide nicht immer klar voneinander zu trennen sind. Geschäftsprozesse zu optimieren erfordert daher neben einem guten Management-System auch, diese zwei Welten miteinander zu verbinden. Der IT-Dienstleister und Softwarehersteller iXenso AG mit Sitz in Freiburg bietet dafür die passenden Software-Lösungen. Als größter Partner von OpenText in der DACH-Region hat er sich einen Namen im Bereich ECM Consulting, Support und Services gemacht und ist auch international gefragt. 


 

Da die technische Entwicklung rasend schnell voranschreitet, sollten für ein IT-Unternehmen Flexibilität und der ständige Zuwachs an Know-how selbstverständlich sein. Das gilt umso mehr, wenn es Partner eines seit über zwei Jahrzehnten stark expandierenden Unternehmens wie des ECM-Anbieters OpenText ist. „Organisch ist es nicht möglich, das Tempo mitzuhalten“, erklärt der Vorstandsvorsitzende von iXenso, Thomas Kleiner. Und so ist auch sein Unternehmen seit 1999 kontinuierlich gewachsen und weiterhin auf Wachstumskurs. Mit der Gründung von Zweigstellen im schweizerischen Frauenfeld und in Hannover sowie der Übernahme der SAW AG in München hat sich iXenso zu einem 75-köpfigen Team entwickelt, das an den vier Standorten einen Umsatz von 8,6 Millionen EUR erwirtschaftet. Geplant ist für 2017 und 2018 die Eröffnung weiterer Tochtergesellschaften in Turin (Italien) und Málaga (Spanien). Schon jetzt beträgt der Exportanteil 35%. Wichtigstes Exportland ist die Schweiz, doch auch in Österreich, Singapur und Luxemburg ist das Unternehmen aktiv. Italien und Spanien seien weitere interessante Märkte, betont der CEO.

"Digitale Transformation ist nicht nur Digitalisierung, sondern das Treiben von Technologie."

Die Zukunftsmärkte sind für ihn jedoch Deutschland, die Schweiz und Norditalien/Südtirol. 

ERKENNEN UND ADAPTIEREN
Das Kerngeschäft von iXenso ist die Optimierung von Geschäftsprozessen, die Content und materielle Inhalte produzieren, wie zum Beispiel Papier, das digitalisiert, erkannt und klassifiziert werden muss, oder auch externe EDI-Daten aus ERPSystemen.
Das Angebot basiert auf der ECM-Suite von OpenText, dem weltweiten Marktführer im ECM-Bereich. „Für uns als größten Partner bedeutet das: Wir müssen Knowhow aufbauen, Mitarbeiter einstellen und die Komfortzone, in der wir gut sind, verlassen, um Neuland zu betreten“, macht Thomas Kleiner deutlich und fügt hinzu: „Wir sind praktisch eine verlängerte Werkbank.“

 

Seit zwei Jahren hat das Unternehmen auch die mobile Welt erschlossen. Digitale Transformation bedeutet für Thomas Kleiner nicht nur Digitalisierung, sondern das Treiben von Technologie: „Eine Technologie wird sich nur dann durchsetzen, wenn sie von der Gesellschaft genutzt und angenommen wird. Nur ein Unternehmen, das sich in diese Richtung bewegt und es versteht, damit neue Produkte und Services zu generieren, ist zukunftsfähig.“ Mit dieser Erkenntnis, einer flachen Hierarchie, einer Unternehmenskultur, die Fachkräfte anzieht, einem agilen Team und einer guten Reputation sieht er das Unternehmen auf dem besten Weg, das angestrebte jährliche Wachstum von 25% zu erreichen und bis 2022 größter unabhängiger ECM-Dienstleister zu sein. Seine Devise lautet: „Es nicht so zu machen wie andere. Ich erkenne gute Ansätze, sehe, was passt und adaptiere es.“ Im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern gilt für ihn gleichermaßen: „Wir glauben noch an den ehrbaren Kaufmann und sind transparent, offen, ehrlich und seriös.“ Auf die Mitarbeiter zuzugehen, ist ihm wichtig. „Sie und ihre Beratungskompetenz sind die Erfolgsfaktoren. Das Team hat immer Priorität. Das macht Freude und motiviert!“ 

--> Interview als PDF

 

Erweiterung der SAP Partnerschaft in der ERP Cloud

16.10.2017

SAP ByDesigniXenso erweitert die strategische Partnerschaft mit SAP um ERP Mittelstands-Cloudlösungen, primär SAP Business by Design (SAP ByD). Eine mittelstandsorientierte integrierte SaaS Suite, für sämtliche Geschäftsbereiche eines Unternehmens wie Finanzen, Personalwesen, Vertrieb, Beschaffung, Kundenservice und Logistik, welche wir an unsere Archiv und DMS Cloud Lösungen anbinden, um den Anforderungen der GDPR/DSGVO gerecht zu werden.
 

 

Die 5 Vorteile von SAP Business by Design
1. Baukastenprinzip (einfach, flexibel, strukturiert und erweiterbar)
2. 100% Cloud basiert (sichere Infrastruktur)
3. Einfache Integration und Kommunikation zwischen Konzern und Tochtergesellschaften
4. Integrierte Analytics mit hoher Transparenz
5. Bessere Kollaboration mit Partnern und Kunden 

OpenText Information Day Hinwil

06.10.2017

Dieses Jahr dreht sich bei uns alles um das Thema Digitale Transformation. Neben einem Gastbeitrag von Nicole Brandes, Expertin beim Zukunftsinstitut sowie international renommierter Managementcoach, Autorin und Denkerin, erwarten Sie Updates zu den OpenText-Produkten, Zeit zum Netzwerken sowie die Gelegenheit den Sauber F1 Windkanal in Hinwil im Rahmen einer Führung zu erkunden.


Agenda:

12:00 - 13:00: Registrierung & Mittags-Snack
13:00 - 13:10: Begrüßung
13:10 - 14:00: Nicole Brandes: «Rockstar – der wichtigste Job in der digitalen Transformation»
14:00 - 14:15: Pause
14:15 - 15:15: Digitale Transformation & Automatisierung mit OpenText - Anwendungsfälle
15:15 - 15:45: Networking-Pause
15:45 - 17:00: Die Highlights der Enterprise World 2017: News, Roadmap, Innovationen
17:00 - 17:15: Pause
17:15 - 18:00: Führung
18:00 - 21:00: Abendessen und Get-Together


Wann:

Donnerstag, 2. November 2017
12:00 – 20:00 Uhr
Registrierung & Lunch ab 12 Uhr

 

Wo:
Sauber Motorsport AG
Wildbachstrasse 9
8340 Hinwil
Switzerland
https://www.sauberf1team.com/

 

 

'Office Warming' in Frauenfeld

12.09.2017

 

Am 7. September 2017 fand die offizielle Einweihung der neuen Büroräumlichkeiten des ECM-Consulting-Unternehmens iXenso (www.iXenso.ch) in Frauenfeld statt.

Eine erfreuliche Anzahl von gegen 50 Personen nahm am Networking-Apéro Teil und erfreute sich an spannenden, ungezwungenen Gesprächen über den digitalen Wandel von Organisationen, ECM/EIM, SAP, OpenText (www.opentext.com) und Innovation.

A propos Innovation: der Vortrag über Idee, Umsetzung und Stand des nahe gelegenen Innovationsparks Zürich (https://www.switzerland-innovation.com/zurich/de) durch dessen Geschäftsführer Hr. René Kalt wurde besonders geschätzt, gab er doch 'food for thoughts' für Innovation im weiteren Sinne.

"Dass sich viele Entscheider aus dem Kreis unserer Kunden und Partner die Zeit nehmen, um uns persönlich zu besuchen und bei einem Glas Wein über unser Tätigkeitsgebiet und dessen Bedeutung in der eigenen IT-Strategie zu fachsimpeln, ehrt und freut uns ausgesprochen!" Thomas Kleiner, CEO iXenso Group.

Internationalisierung und Wachstum

14.08.2017

Content-Management-Spezialist stärkt Prozess-Know-how

Internationalisierung und Wachstum:
iXenso expandiert nach Italien

Freiburg, 14. August 2017 – Die iXenso-Gruppe setzt ihre Internationalisierung fort und hat Anfang August eine Niederlassung in Italien gegründet. iXenso Italy mit Standort in Turin geht mit einem kompetenten und erfahrenen Team an den Start, das aus ehemaligen Mitarbeitern des italienischen IT-Dienstleisters Nash besteht. iXenso ist in Zentraleuropa der größte unabhängige Partner von OpenText, dem kanadischen Softwareanbieter für Informationsmanagement in Unternehmen (engl. Enterprise Information Management oder kurz EIM). Die neuen Mitarbeiter sind allesamt Spezialisten für Geschäftsprozessmanagement und die entsprechenden OpenText-Lösungen. Die Expansion nach Italien ist ein wichtiger Meilenstein in der Wachstumsstrategie des Unternehmens: Bis 2020 will iXenso Europas größter unabhängiger Full-Service-Partner – für Vertrieb, Implementierung und Support – von OpenText werden.

„Beim Thema Digitalisierung geht es nur scheinbar vor allem um digitale Daten, Dokumente, Informationen und sonstige Inhalte. Mindestens ebenso wichtig und oftmals unterschätzt ist nämlich die Digitalisierung der Geschäftsprozesse. Unternehmensweites Content- und Prozessmanagement gehen in der Tat Hand in Hand. Denn der Mehrwert, den digitale Inhalte liefern können, wird erst in den Geschäftsprozessen Realität, ob diese nun automatisiert oder mit menschlicher Interaktion ablaufen“, erläutert Thomas Kleiner, Gründer und CEO der iXenso AG. „Deshalb ist das umfassende und in die Tiefe gehende Prozess-Know-how, das unsere neuen italienischen Kollegen in die iXenso-Gruppe einbringen, so wichtig und wertvoll für unsere Kunden. Digitale Prozesse sprengen Unternehmensgrenzen und reichen bis zum Endkunden auf der einen und zum Lieferanten des Lieferanten auf der anderen Seite. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten und Wertschöpfungspotenziale in den Kunden- sowie Lieferantenbeziehungen und damit Raum für neue Geschäftsmodelle.“

Digitalisierung: Inhalte und Prozesse wachsen zusammen

Dokumenten- auf der einen und Geschäftsprozessmanagement (DMS und BPM, kurz für Dokumenten-Management-System bzw. Business-Process-Management) auf der anderen Seite wachsen zusammen und münden in ein umfassendes Enterprise-Content-Management (ECM). Digitale Geschäftsmodelle setzen digitale Prozesse voraus. Diese entlang der gesamten Wertschöpfungskette abzubilden, lautet ein wesentliches Ziel bei der digitalen Transformation in den Unternehmen. Dazu Luca Ferraris, Managing Director der iXenso Italy: „Die Internetgiganten machen es vor: Sie beherrschen sowohl die Ebene der Informationen, das heißt der Daten, Dokumente und sonstigen Inhalte, als auch die der Prozesse – und dies entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Das macht sie so agil und innovativ. Möglichst viele Unternehmen von dieser Innovationskraft und Beweglichkeit auf Basis der Lösungen von OpenText profitieren zu lassen, ist das Ziel unserer Arbeit.“

ECM verändert Partnerlandschaft

Das Zusammenwachsen der ehemals getrennten Bereiche Dokumenten- und Prozessmanagement verändert den Dienstleistungsmarkt rund um die entsprechenden Softwarelösungen nachhaltig. Denn das Lösungsportfolio, das es zu beherrschen gilt, nimmt einen immer größeren Umfang an. ECM-Dienstleister müssen deshalb nicht nur das Angebot von Softwarelieferanten wie OpenText so weit wie möglich abdecken, sondern sich auch in den heterogenen Softwarelandschaften der Kunden bestens auskennen.

„Das setzt unter anderem tiefgreifendes Know-how zu SAP voraus. Um die Unternehmen bei der digitalen Transformation bestmöglich zu unterstützen, müssen wir weiterwachsen und unser Know-how kontinuierlich vertiefen und verbreitern, durch organisches Wachstum ebenso wie durch Akquisitionen. Denn die digitalen Prozesse unserer Kunden kennen immer weniger Grenzen – weder funktional noch regional“, betont Thomas Kleiner und ergänzt: „Umso mehr freuen wir uns, dass die Experten von iXenso Italy unser internes Prozesswissen stärken und erweitern.“

iXenso: mehr Kompetenzen, mehr Wachstum, mehr Internationalisierung

iXenso ist nicht nur Platinpartner von OpenText, sondern auch SAP Competence Partner des EIM-Anbieters und hat zahlreiche Partnerpreise gewonnen, darunter die Auszeichnungen „MOST COLLABORATIVE PARTNER 2015“ und „EMEA PARTNER OF THE YEAR 2014“. Seit 2017 ist iXenso zudem „SAP Silver Partner Business by Design Cloud” und damit idealer Beratungs- und Implementierungspartner für SAP-Bestandskunden in Sachen ECM. Die Kunden profitieren dabei von der Erfahrung der iXenso-Experten aus zahlreichen erfolgreichen Projekten, von der Planung und Beratung über Implementierung und Migration bis hin zu Support und Wartung. Schließlich geht es bei Enterprise Content Management um nichts weniger als um die Optimierung und Abbildung äußerst vielschichtiger Geschäftsprozesse – von der rechtskonformen Aufbewahrung von Informationen bis zur jederzeitigen Verfügbarkeit über leistungsstarke Suchfunktionen von jedem berechtigten Standort aus.

Die iXenso-Gruppe hat in den vergangenen Jahren ein rasantes organisches Wachstum verzeichnet, insbesondere in der Schweiz. So konnte die iXenso Schweiz AG allein 2016 ihren Umsatz mehr als verdoppeln. Gleichzeitig baut die Unternehmensgruppe ihr Personal und Kompetenzspektrum kontinuierlich aus, unter anderem durch Akquisitionen anderer OpenText-Partner wie SAW oder app4value. Darüber hinaus investiert iXenso in neue Märkte. Neben der neuen Niederlassung in Italien sind bis 2020 weitere Standorte in europäischen Ländern geplant.


 

iXenso Italy

Welcome in our team Luca, Alessandro, Giampiero, Marco, Fabrizio.
 

iXenso Italia S.r.l.
Piazza Carlo Felice, 30
10121 - Torino
Phone +39 11 5785785
www.iXenso.it